Das Aktuelle - bicklhof

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Oktober 2018  (12.10.18)           
Uhhps- beige Eier......

Liebe Kunden,
falls Sie verblüfft sind! In den nächsten Monaten finden Sie in unseren Verpackungen auch beige Eier von sogenannten Sandy-Hühnern.  
Warum?
- Im Moment leben bei uns viele junge Hühner, die noch keine Eier legen. Deshalb haben wir weniger Eier als wir an unsere Bioläden liefern sollten.
- Ein „Demeter“-Kollege aus  Westhausen hat gerade viel zu viele Eier.
Somit ist er sehr glücklich, wenn wir eine Zeit lang auch seine Eier verkaufen, und wir auch.  Denn diese Eier kommen von einem tollen Betrieb, und ich kann sie mit gutem Gewissen in unsere Schachtel verpacken, um Ihnen weiterhin ein gutes Demeter-Ei anbieten zu können.
- Normalerweise werden die männlichen Geschwister der Sandy-Hühner nur wenige Wochen aufgezogen,  Familie Schmid behält sie länger bei sich auf dem Hof und lässt sie  meist 16 Wochen alt werden, damit sie sinnvoll geschlachtet werden können. (bei uns werden sie ca. 18 Wochen alt). Auch das wollen wir aktiv beobachten.
- So können wir auch mit  Familie Schmid zusammen zusätzliche Erfahrungen über die  Haltung von Sandy-Göckeln machen und so bei Gelegenheit auch selber ein paar Sandys einstallen.
Wir freuen uns, dass wir unserem Kollegen helfen können.  
Ich bin sowieso der Meinung:  
Lieber mit guten Leuten eng zusammenarbeiten und  gute Dinge gemeinsam  
voranbringen, als alles selber machen zu wollen.
Ich hoffe, Sie sind nicht enttäuscht, daß Sie Eier in unserer Verpackung finden, die sie nicht gewohnt sind, und Sie freuen sich mit uns, an einer guten Sache Teil zu haben.
Besuchen Sie die Familie Schmid unter www.bioferienhof.de

Ihr Markus Schleich

Juli 2018  (24.07.18 Jetzt einmal etwas Nerviges)
Prolog
Ich, Michael Ramjoué, bin für die technische Umsetzung von „bicklhof.de“ zuständig. Zahlen muss der Markus dafür natürlich nichts. Denn  wir gehen seit Jahren im Winter zusammen Schifoan, auch im Sommer versuche ich erfolglos Markus auf dem Moped nachzukommen.
Freundschaft.
Abgesehen davon (nur sehr theoretisch vorstellbar), würde ich auch sonst die Arbeit von Markus und seiner Familie unterstützen wollen: Eine gesunde Idee von dem Zusammenleben von Tier und Mensch.
 
Die Verordnung
Die neue Datenschutz(grund)verordnung verunsichert Kunden, wie Betreiber von Internetseiten (und die ganz besonders) sehr.
Die Absicht dahinter eine persönliche Kontrolle der eigenen Daten zu behalten ist lobenswert und zielt ja eigentlich auf die Datensammlerkraken, welche sich aber scheinbar wie immer nicht groß darum scheren.
Für ein kleines Unternehmen bedeutet dies jedoch einen wahnsinnigen Aufwand.
Um dem hungrigen Abmahnwesen zu entkommen, sind bisher übliche Inhalte jeder  Website, wie z.B. ein E-Mail Formular zur Kontaktaufnahme, nur noch mit der Abgabe an ein kommerzielles Unternehmen rechtssicher zu stemmen.
Das betrifft sogar rein private Sites.
 
Also
Unsere website wird bei dem deutschen Provider "1&1" gehostet (ja, der aus der nervigen Fernsehwerbung). Deren Server liegen in der BRD.
„Wir“ speichern keinerlei Daten über die Besucher unserer Internetseiten, verzichten bewusst auf die Verwendung von Formularen und verwenden natürlich keinerlei Dienste von google oder anderen Diensten zur Marktforschung.
Wenn Sie uns eine Mail senden, kennen wir dann natürlich Ihre Absenderadresse.
Das finden wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage aber ganz praktisch.
Wenn Sie es wünschen könnten Sie in Ihrer Mail auch angeben, dass wir Ihre Mailadresse nach dem Lesen Ihrer Nachricht sofort löschen. Wenn Sie keinen Austausch wünschen: geht in Ordnung.
Dies entspricht aber so gar nicht unserem Willen im Gespräch zu bleiben.  

Mai 2018  (18.05.18 Waisenhaus)



Julian hatte zwei Elternlose Wachteln gefunden und ihnen in der (jetzt ständig überheizten) Küche ein Waisenhaus gebaut.
Wie deutlich zu sehen ist: mit Erfolg!

Dezember  (04.12.17  Nachwuchs)


Nachwuchs auf dem Bicklhof
Namensvorschläge werden gerne entgegengenommen.

Oktober  (07.10.17 Bayern 2 Radio - Notizbuch - Artikel + Video online)

Küken-Töten verhindern
"Hat das Zweinutzungs-Huhn eine Zukunft?
Der Druck, das massenhafte Küken-Töten zu  stoppen, wächst. Das Konzept "Zwei-Nutzung" könnte deshalb künftig eine  größere Rolle spielen. Doch es gibt Hürden. Würden zum Beispiel alle  männlichen Küken in Deutschland großgezogen, müssten die Verbraucher  auch die weniger fleischigen Hähnchen akzeptieren."...  
Hier der Link:


August  (25.08.17 Afrika meets Bicklhof)


Bild: Monika Midel

Afrikanischer Besuch im Rahmen eines Seminars zu dem Thema "Fairtrade und ökologische Landwirtschaft" im Rahmen der GIZ*.
(Gottseidank mit Simultandolmetscher….;-))
* Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland.


Juli (12.07. Tip : ARD-Mediathek)
Wie die EU-Ökoverordnung ausgehöhlt wird                     
Die  EU-Öko-Verordnung wird derzeit in europäischen Spitzengesprächen überarbeitet. Obwohl die Gespräche noch laufen, steht nach jetzigem Stand bereits fest, dass zentrale Kriterien der Biolegehennenhaltung  aufgeweicht werden sollen. Eine Bioeierproduktion in Großbetrieben ist danach leichter möglich.
Hier der Link zur Sendung:


Juni  (20.06.17 Modetip)


Leo im aktuellen Sommer Outfit

Mai (TV-Tip):

Sehen Sie einen Fernsehbeitrag (auch wir kommen vor),
„Die Außenseiter – eine Reise zu den Pionieren des Ökolandbaus“
(Erstsendung 21.05.17 im  BR aus der Reihe "Unter unserem Himmel":
Hier der Link zur Sendung. Dort finden Sie auch zur BR-Mediathek um den Beitrag in voller Länge anzusehen.




Bicklhof - Markus Schleich - Hohenbrand 2 -86971 Peiting    Telefon: 08805 - 87 33    Telefax: 08805 - 95 13 4
Email: info@bicklhof.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü